Asylkritische Verteilung in Bad Steben

Nachdem der bayerische Landtagsabgeordnete Markus Blume (CSU) am 06.01.2017 auf dem Neujahrsempfang der Hofer Landkreis-CSU in Bad Steben eine Rede hielt, in der er eine Obergrenze für politisches Asyl ablehnte, verteilten oberfränkische Aktivisten unserer Partei „Der III. Weg“ Mitte Januar asylkritische Flugblätter.

Der gebürtige Münchner machte in seiner Rede zwar klar, dass es eine Obergrenze geben muss, jedoch könne diese nicht für politische Flüchtlinge gelten. Ein Hohn, denn ein Großteil der Attentäter von Paris, von Nizza und Berlin kamen als eben solche „politischen Flüchtlinge“ nach Europa. „Der III. Weg“ fordert ein sofortiges Stoppen der Asylflut! Nach den jüngsten Ereignissen in Berlin und in anderen Städten, muss klar sein, dass es sich hierbei nicht nur um „traumatisierte Schutzsuchende“ handelt, sondern um Terroristen, die unserem Volk und allen Europäern den Krieg erklärt haben.

Nach dieser Erkenntnis muss auch gehandelt werden. Eine Obergrenze, in welcher Höhe auch immer gestaltet, kann in diesen Maßstäben keine Sicherheit für unser Volk versprechen. Dies muss aber als zentraler Punkt in der Bundespolitik aufgenommen werden. Der Schutz unserer Familien muss oberste Priorität haben. Bevor also weiter darüber nachgedacht wird, wie vielen mutmaßlichen Vergewaltiger, Räuber und Terroristen man den Weg in dieses Land gewähren lassen möchte, muss ein klares Bekenntnis für unser Volk und für die Sicherheit der Deutschen gezeigt werden. Dies kann nur in Form eines sofortigen Stopps der einreisenden Asylanten geschehen, einer sofortigen Schließung der deutschen Außengrenzen, der Registrierung aller Menschen, die in den letzten Jahren nach Deutschland kamen und die unverzügliche Ausweisung all jener, die für unsere Heimat und für uns Deutsche eine Gefährdung darstellen oder anderweitig kein Recht auf politisches Asyl in Deutschland haben.

Aus diesen Gründen wurden in Bad Steben Hunderte dieser „Asylflut stoppen!“-Handzettel verteilt, um die Bürger über unsere Ziele zu informieren. Unsere Forderungen stehen fest und wir werden sie jederzeit weiter unters Volk bringen!

Fürs Vaterland – Bereit!
Fürs Volk – Bereit!
Für die Heimat – Bereit!