Leipzig: Libyscher Drogendealer sticht Frau ab

Ein 28-jährige Libyer sticht am Leipziger Hauptbahnhof mit einem Küchenmesser plötzlich auf eine 56-jährige Frau ein und verletzt sie schwer. Der ist laut Tag24 der Polizei als Drogendealler bekannt und schon wegen gefährlicher Körperverletzung aufgefallen. Warum sich dann der kriminelle Ausländer noch in Deutschland befindet, wird in den Medien natürlich nicht thematisiert.

Wir fordern: Kriminelle und dauerhaft erwerbslose Ausländer haben Deutschland umgehend zu verlassen!

Kommentare

Kommentar schreiben

Deine E-Mail Adresse wird niemals öffentlich sichtbar!