Weitere Streife in Straubing durchgeführt

Am gestrigen Donnerstagabend folgte eine weitere Streife vom „III. Weg“ im niederbayerischen Straubing. Auch diesmal konnte man Interessenten dazu begeistern, sich den Aktivisten anzuschließen. Die Lage am Gefahrenherd – rund um den Adler – war ruhig. Nur ab und an kamen einzelne jugendliche Fremdländer vorbei, die jedoch nicht an Ort und Stelle blieben – was wohl auch am regnerischen Wetter lag. So weitete man an diesem Tag die Route auf die Innenstadt und mehrere Parkanlagen aus. Auch hier war die Lage überall entspannt.

Bereits in den Nachmittagsstunden wurden in Steinach bei Straubing hunderte Flugblätter über die Streife an Bürger verteilt – ebenso am Abend an Passanten.

Ein ausführlicher Zwischenbericht zu den Sicherheitsgängen sowie dem Wirbel darum folgt in Kürze.

Kommentare

Kommentar schreiben

Deine E-Mail Adresse wird niemals öffentlich sichtbar!