Heimatvertriebenen-Aktionstag: Projekt Aaskereia – Geltendes Recht

Das Lied „Geltendes Recht“ von Projekt Aaskereia vermittelt in wunderbarer Weise unser Anliegen zum diesjährigen Heimatvertriebenen-Aktionstag. Am Sonntag wird es dann einen Nachrichten-Ticker zum Aktionstag auf unserer Netzseite geben. Verzicht ist Verrat!

Aufruf:

Am 10. September begeht die nationalrevolutionäre Partei „Der III. Weg“ zum zweiten Mal den Heimatvertriebenen-Aktionstag unter dem Kampagnenmotto „Verzicht ist Verrat“. Die Vorbereitungen hierfür laufen in allen Stützpunkten und darüber hinaus. Anbei noch einmal der Aufruf zum Aktionstag.

Unter dem Kampagnenmotto „Verzicht ist Verrat“ möchten wir auf das Schicksal der deutschen Vertriebenen aufmerksam machen. Wie wir schon im Parteiprogramm einen friedlichen Anschluss der verlorenen deutschen Gebiete einfordern, wollen wir mit dieser Kampagne auch die Vertreibung und das damit
verbundene Leid der Millionen deutschen Vertriebenen aus den deutschen Ost- und Siedlungsgebieten während und nach dem 2. Weltkrieg ins Gedächtnis zurückrufen und der noch vorhandenen Erlebnisgeneration ein Zeichen senden, daß sie und ihre verlorene Heimat nicht vergessen sind.

Bereits seit 2014 wird jeweils am zweiten Sonntag im September der Hessische und der Bayerische Gedenktag für die Opfer von Flucht, Vertreibung und Deportation sowie der Sächsische Gedenktag für die Opfer von Flucht, Vertreibung und Zwangsumsiedlung begangen. Dieses Jahr fällt der Gedenktag auf den 10. September.

Die volksfeindliche Bundesregierung wählte den 20. Juni zum Gedenktag, da an diesem Tag auch der von der UNO initiierte Weltflüchtlingstag begangen wird. Dies ist eine bewusste Herabwürdigung der deutschen Opfer!

Rund ein Viertel aller in Deutschland lebenden Männer und Frauen haben Flucht oder Vertreibung selbst erlebt oder sind durch das Schicksal der nächsten Angehörigen davon betroffen. Sie verloren ihr Eigentum, ihre Heimat und viele auch ihre Angehörigen.

Am 10. September sind alle volkstreuen Kräfte aufgerufen, Gedenkaktionen für die Heimatvertriebenen durchzuführen.

Verzicht ist Verrat!

Wir fordern die friedliche Wiederherstellung Gesamtdeutschlands in seinen völkerrechtlichen Grenzen.

Video: Aufruf zum Heimatvertriebenen-Aktionstag am 10. September 2017

Folgende Aktionen sind zu empfehlen:
– Besuch von offiziellen Gedenkaktionen und nach Möglichkeit unser Themenflugblatt „Deutschland ist größer als die BRD“ dort zu verteilen.
Achtung! Auf Friedhöfen ist das Verteilen von Flugblättern untersagt.
– Das Abstellen von Kerzen an Vertriebenen-Gedenksteinen ( ggf. mit einem Parteiaufkleber versehen)
– Eigene Gedenkfeiern an Vertriebenenehrenmälern
– Das Reinigen von Denkmälern bietet sich an diesem Tag auch an.
– Kreative Aktionen in Fußgängerzonen, indem man beispielsweise einen kleinen Flüchtlingstreck nachstellt und Leichenumrisse mit weißer Kreide
auf den Asphalt malt.

Generell können auch Veranstaltungen der Landsmannschaften und Vertriebenenverbände in den Wochen vor und nach dem 10. September zum
Verteilen der Flugblätter genutzt werden.

Grundsätzlich bitte alle Aktionen dokumentieren und per Bericht an unsere Netzseite www.der-dritte-weg.info senden.