Zahl der Vergewaltigungen in Bayern durch Asylflut stark angestiegen

Die Anzahl der Vergewaltigungen hat in den ersten sechs Monaten des Jahres 2017 in Bayern massiv zugenommen in der Polizeistatistik tauchten 685 Fälle auf, was ein Plus von 48 Prozent darstellt. Ausländische Täter trugen deutlich daran bei – so stieg die Zahl der Taten durch Fremdländer um ganze 91 Prozent auf 126 Taten. Der Gesamtanteil an sexuellen Vergehen von Ausländern lag bei 18 Prozent – gemessen an dem Ausländeranteil (Ausländer mit deutschem Pass werden nicht hinzugerechnet) ist dies bezeichnend.

Innenminister Joachim Herrmann will nun Sexualstraftaten gezielter bekämpfen, auch in Asylunterkünften. „Neben einer erhöhten Polizeipräsenz gehören dazu auch gezielte Präventionsmaßnahmen“, so der CSU-Politiker. Sicherlich wird es sich hierbei wieder um leere Versprechen handeln und die Überfremdung wird ebenso fortgeführt werden – auch durch die CSU.

Kommentare

Kommentar schreiben

Deine E-Mail Adresse wird niemals öffentlich sichtbar!