Frauenkirche mit „Bomber Harris“– Schriftzug beschmiert

Vermutlich Linksextremisten haben am Wochenende die Dresdner Frauenkirche mit einem meterlangen Schriftzug beschmiert. Wie die Polizei laut mdr mitteilte, sprühten die Täter mit weißer Farbe den Schriftzug „Bomber Harris was here“ auf die Sandsteinfassade und verherrlichen somit erneut den alliierten Massenmord am Deutschen Volk.
Der Bombenholocaust von Dresden steht als Synonym für den alliierten Vernichtungswahn gegen das deutsche Volk. In der Nacht vom 13. auf den 14. Februar 1945 wurden binnen 15 Stunden über 250.000* ahnungslose, wehr- und hilflose deutsche Zivilisten lebendig verbrannt, verschmort bzw. verglüht. Linke Volksfeinde glorifizieren immer wieder ungestraft die Verbrechen am deutschen Volk. Vergesst ihre Taten nicht!
*Die Gedenkkultur der BRD hingegen ist stets bemüht, die Toten unseres Volkes zu vergessen oder die Zahlen der Bombentoten wenigstens drastisch herunterzurechnen. Die „offizielle“ Angabe von 25.000 Opfern ist eine Beleidigung.