Tag der Gemeinschaft – Jugend im Sturm

Nach dem diesjährigen vierten Gesamtparteitag unserer Partei „Der III. Weg“ fand zum dritten Mal der „Tag der Gemeinschaft“ statt. Ein vielschichtiges Programm rund um das Themenmotto „Jugend im Sturm“ mit Musik- und Kulturbeiträgen erfüllte den Gemeinschaftstag mit Leben. Abgerundet wurde das offizielle Programm mit einer Feierstunde im Fackelschein. Über den ganzen Tag hinweg konnten vorallem die zahlreichen Kinder an den Selbstversorgerständen mitarbeiten oder sich einfach von den Aktivisten bei der Kinderbetreuung austoben.

Abwechslungsreiches Bühnenprogramm

Im Veranstaltungssaal sorgte das Bühnenprogramm für eine abwechslungsreiche und interessante Unterhaltung. Nach dem Trommelaufspiel und der Totenehrung eröffnete der Stützpunkt München/Oberbayern mit einem Theaterstück das Programm.

Sebastian Räbiger
Sebastian Räbiger

Als Hauptredner zum diesjährigen Tag der Gemeinschaft sprachen der ehemalige HDJ-Führer Sebastian Räbiger und „III. Weg“-Parteivize Matthias Fischer zu den über 200 Parteimitgliedern und Gästen. Sebastian Räbiger, der bis zur Verbotsverfügung am 31. März 2009 als „Bundesführer“ der Heimattreuen Deutschen Jugend (HDJ) agierte, setzte den Schwerpunkt seines Vortrages auf das Thema Jugenderziehung und schilderte ausführlich und sehr anschaulich, wie nationale Erziehung und Jugendarbeit aus seiner Sicht auszusehen hat und wie diese vor allem auch in den Alltag einer Familie vor- und erlebt werden sollte.
Matthias Fischer begeisterte und motivierte mit seiner Rede nochmals jeden Anwesenden den Kampf für unser Volk und Vaterland fortzuführen und zeigte deutlich auf, daß der „III. Weg“ mit seinen nationalrevolutionären Zielen und Aktivitäten auf allen Themenfeldern – politischer und kultureller Kampf sowie der Kampf um die Gemeinschaft – voranschreitet und das nationale Lager wieder aus dem Szenesumpf in eine ernst zunehmende nationale Widerstandsbewegung führen wird.

Zur Verdeutlichung, daß nationaler Freiheitskampf mehr ist als nur an Demonstrationen teilzunehmen, führte ein sächsischer Stützpunkt Sebstverteidigungstechniken vor, welche allen Teilnehmern nochmals die notwendige Wehrhaftigkeit vor Augen führte. Darüber hinaus gab es wieder Volkstanz für jedermann, indem dem Publikum zwei Tänze erklärt und anschließend aufgeführt wurden. Dabei konnte jeder Interessierte einfach mit in den Tanz „reinspringen“.

Siegerehrung des Jungautorenwettbewerbs

Um dem Tagesmotto „Jugend im Sturm“ noch mehr Kraft und Aufmerksamkeit zukommen zu lassen, stellte „Der III. Weg“ den 2. Jungautorenwettbewerb des Jahres unter dieses Motto. Zahlreiche Gedichte und Texte zum Thema wurden eingesandt und alle finden in diesen Tagen auch ihre Veröffentlichung auf der Netzseite. Die drei besten Jungautoren wurden zudem besonders geehrt. Am Tag der Gemeinschaft konnten sie eigens ihre Texte vortragen. Die Sieger wurden auf dem Tag der Gemeinschaft geehrt und erhielten Preise für ihre Werke.

Der Liedermacher „Wegbereiter“ (siehe Facebook-Seite) sowie ein Liedermachergespann aus Thüringen präsentierten zwischen den vielen Programmpunkten immer wieder altes und neues Liedgut. Auch ein Frauenchor führte zur Begeisterung der Zuschauer zwei wunderbar gesungene Lieder auf.

Feierstunde zum Abschluß

Zum Ende des mehrstündigen Programms wurde unter freiem Himmel im Feuerschein noch eine Abendfeier vollzogen, bei der nochmals alle Teilnehmer zusammenkamen und gemeinschaftlich den Tag der Gemeinschaft mit dem Parteiruf beendeten.

Ein gelungener Tag in der Gemeinschaft

Auch zukünftig wird „Der III. Weg“ im Anschluss zu seinem jährlich stattfindenden Gesamtparteitag einen Tag der Gemeinschaft durchführen, welcher den Zusammenhalt stärkt und alle Mitglieder und Freunde noch fester aneinander schmiedet. Immer verbunden mit einem Thema, was jedem von uns angeht. Die drei Säulen unserer Bewegung – der politische Kampf, der kulturelle Kampf und der Kampf um die Gemeinschaft – sollen nicht bloße Lippenbekenntnisse darstellen, sondern aktiver Ausdruck unseres gesamtheitlichen Wollens.