Plauen/Haselbrunn: „Der III. Weg“ und die Markuskirche

Die Schere zwischen Arm und Reich wird immer größer, und der Mittelstand verschwindet Stück für Stück. Nicht nur Arbeitssuchende, auch Rentner und Familien spüren immer mehr die Auswüchse der katastrophalen Politik der etablierten Parteien. Die ständig steigenden Kosten wie zum Beispiel die Erhöhung der Müll- und Kitagebühren oder für die Schülerbeförderung reißen immer größere Löcher in den Geldbeutel. Tausende Deutsche können es sich nicht mehr leisten, täglich eine warme Mahlzeit zu sich zu nehmen. Wir von der Partei „Der III. Weg“ sehen uns nicht nur als Partei, die für Sie in die Parlamente möchte, sondern in erster Linie als Deutsche, die sich täglich vorrangig für deutsche Interessen und unser Volk einsetzen.

Neben den regelmäßigen Bürgersprechstunden jeden Donnerstag von 17 bis 19 Uhr und Freitag von 10 bis 16 Uhr stehen wir in unserem Parteibüro in Plauen auch an einem Sonnabend im Monat Rede und Antwort zu allen Fragen rund um unsere politische Arbeit. Zur gleichen Zeit findet die „Volksküche für Deutsche“ statt, an der neben einem warmen Mittagessen auch Kleider- und Sachspenden kostenlos ausgegeben werden. Das Angebot, welches am 4. Februar 2017 Premiere hatte, wird gerne angenommen.

Nun zieht die Markuskirche nach und bietet einmal in der Woche, erst einmal befristet bis zum 27. Dezember, Speisen für Bedürftige des Stadtteils Haselbrunn an. Laut Pfarrer Vödisch, sei die Suppenküche keine Reaktion auf die „Volksküche“ vom „III. Weg“. Doch allein in der Erwähnung findet man schon die Verbindung. Auch wenn uns gerne unterstellt wird, solche Projekte für „Parteiwerbung“ auszunutzen, zeigt nun die Eröffnung der Suppenküche in der Markuskirche die Notwendigkeit unserer Arbeit in Plauen und dem Vogtland. Während die Kirchen und Volksverräter in den Parlamenten ihr Hauptaugenmerk immer mehr auf Fremde statt auf das eigene Volk legen, schauen wir nicht weg, sondern handeln. Mit unseren Projekten „Volksküche für Deutsche“, sowie „Hilfe für Deutsche“ oder unserem kostenlosen Selbstverteidigungskurs, zeigen wir schon jetzt außerparlamentarisch, dass in unserer Partei das deutsche Volk an erster Stelle steht und wohin die Reise mit uns geht. Tausende Deutsche haben täglich kein warmes Essen auf dem Tisch, daher stellte sich uns erst gar nicht die Frage, die „Volksküche“ auf eine Zeit zu begrenzen, sondern wie wir unser Angebot kontinuierlich erweitern können. Am 4. November 2017 werden neben einem warmen Essen auch Kleidung für Babys, Kinder, Frauen und Männer für Sommer und Winter, sowie Spielzeug, Bücher, Filme u.v.m. kostenlos ausgegeben. Ganz viele tolle neue Sachen werden an diesem Tag ausliegen. Außerdem wird es einen großen Informationsstand geben, an dem sich über unsere politische Arbeit informiert werden kann. Unsere Devise dabei lautet stets: „Vom Ich zum Wir“!

Parteibüro „Der III. Weg“

Lange Str. 5

08525 Plauen

Öffnungszeiten:

Donnerstag: 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr

Freitag: 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Auch Fragen zu unserer politischen Arbeit, werden in unserem Büro gerne beantwortet.

Die Lieferung von Sachspenden erfolgt auch mal frei Haus.
Neben Kleidungsstücke für jedes Alter, geben wir auch kostenlose Sachspenden aus.




1 Comment

  • Auch wenn die Partei hier der Vorreiter gewesen ist und sich nun über die Kirche berichtet, stellt die Partei hier die selben Reflexe wie die Kirche mit ihrer Distanzierung zum dritten Weg als Ideengeber. Ist es der Partei ebenso wichtig hier einmal mehr darüber zu berichten, dass sie die ersten gewesen sind.

    Mir persönlich ist es völlig egal wer Ideengeber, nachmachen oder sont etwas ist. Die Hauptsache es passiert etwas und dem bedürftigen wird geholfen.

    Propaganda pfui, helfen Hui

    MENSCH 19.10.2017

Kommentar schreiben

Deine E-Mail Adresse wird niemals öffentlich sichtbar!