Gedenktag: Generalfeldmarschall Helmuth Graf von Moltke

Moltke entstammte einer verarmten mecklenburgischen Adelsfamilie und wurde am 26. Oktober 1800 in Parchim geboren. Er trat als Zweiundzwanzigjähriger in preußische Dienste. Seine militärische Begabung führte bald zur Verwendung im Generalstab. 1857 wurde er dessen Chef. Der österreichische Krieg 1866 bewies seine strategische Meisterschaft. Im Kriege 1870/71 führte er die Armee von Sedan über Metz nach Paris. Moltke ist der Feldherr des deutschen Einigungskrieges.
„An der unwiderstehlichen Gewalt der Verhältnisse scheitert selbst der beste Mann und von ihr wird ebensooft der Mittelmäßige getragen. Aber Glück hat auf Dauer doch zumeist nur der Tüchtige.“ Helmuth von Moltke





Kommentare

Kommentar schreiben

Deine E-Mail Adresse wird niemals öffentlich sichtbar!