Flugblattverteilung in Düsseldorf-Garath

Einen gemeinschaftlichen Rundgang durch Düsseldorf-Garath nutzten Aktivisten unserer Partei, um zahlreiche Infoschriften mit unsere Forderungen „Familien schützen! Homopropaganda stoppen!“ und „Volkstod stoppen: Deutsche Kinder braucht das Land!“ auf dem Martinsmarkt sowie an Haushalte im ganzen Stadtteil zu verteilen. Dabei kam es zu vielen persönlichen Gesprächen. Die Bürger begrüßen es, dass es mit dem „III. Weg“ eine Partei gibt, die sich im Gegensatz zu den etablierten Parteien konsequent für deutsche Interessen einsetzt.

Anstatt die klassische Familie, bestehend aus Vater, Mutter und Kindern, vom Staat gefördert wird, werden reichlich Steuergelder dafür verpulvert, damit sexuelle Randminderheiten eine völlig falsche Stellung in der Gesellschaft erhalten. Angeblich sollen Menschen sich auch gar keinem Geschlecht zugehörig fühlen, wenn ihnen der Sinn danach steht. So entsteht ein unübersichtliches Geflecht aus erfundenen „Geschlechtern“, Lebenseinstellungen oder sexuellen Trieben, welche uns Deutschen immer mehr als „normal“ verkauft werden sollen. In der BRD kämpfen viele deutsche Familien täglich ums finanzielle Überleben. Kinder müssen die Tafel aufsuchen, weil ihre Eltern zu wenig Einkommen haben! Als Konsequenz entscheiden sich die Frauen und Männer in unserem Lande gegen eine kinderreiche Familie. Im Gegenzug strömen vermehrt kinderreiche Ausländer nach Deutschland, um sich in die soziale Hängematte des Wohlfahrtsstaates zu legen. Die kulturelle Identität der Deutschen geht verloren und wir sterben als Volk aus.
Deshalb fordert „ Der III. Weg“ eine konsequente Förderung von kinderreichen Familien bei gleichzeitig konsequenter Ausländerrückführung zur Abwendung des drohenden Volkstodes. Deutsche Kinder braucht das Land!





Kommentare

Kommentar schreiben

Deine E-Mail Adresse wird niemals öffentlich sichtbar!