Deutsche Winterhilfe in Zwickau gestartet

Am Wochenende startete auch im westsächsischen Zwickau die Kampagne Deutsche Winterhilfe unserer nationalrevolutionären Partei „Der III. Weg“. Hierbei wurden von regionalen Aktivisten hunderte thematische Flugblätter verteilt und Spenden an eine örtliche Einrichtung für sozialschwache und obdachlose Landsleute übergeben. Darin enthalten waren neben diverser Bekleidung auch Körperpflegeartikel. Die Freude der Menschen beim Anblick der Spenden war groß und man konnte das Strahlen in ihren Augen sehen, was uns nur nochmal deutlich zeigte, dass sie aufgrund fehlender Lobby eben nicht wie Asylanten reichlich Unterstützung vom Staat und diversen Hilfsorganisationen erfahren.

 

Natürlich geht die Winterhilfe über die kompletten Wintermonate und so werden fleissig weiter vorallem Kleiderspenden, aber auch Sachspenden wie Hygieneartikel u.a. gesammelt und um Solidarität und Hilfe für Deutsche in Not geworben. Denn in Zeiten sozialer Kälte in einem kapitalistischen und dekadenten System liegt es an uns, unser Möglichstes zu tun, die Not sozialschwacher Landsleute wenigstens ein Stück zu lindern und ihnen zu zeigen, dass nicht alle sie vergessen haben vor lauter Hilfe für kultur- und artfremde Invasoren aus aller Welt.