Vogtland: Auch Tirpersdorf erhöht die Kita-Beiträge

Nun erwischt es auch die Eltern aus Tirpersdorf. Der Gemeinderat beschloss mehrheitlich die Erhöhungen. Nur zwei Stimmenthaltungen gab es. Damit beugt sich die nächste Kommune dem Druck des Landratsamtes, die Elternbeiträge zu erhöhen. Vorbild im Kampf gegen deutschfeindliche Beschlüsse ist die Gemeinde Triebel. Triebel hat den Aufforderungen des Kreises, die Kita-Beiträge zu erhöhen, dieses Jahr dreimal eine Abfuhr erteilt. In Tirpersdorf steigen die Kosten für einen Vollzeitplatz in der Krippe nun von 159,55 auf 171,56 Euro. Im Kindergarten werden künftig knapp 9 Euro mehr im Monat fällig.

„Der III. Weg“ fordert:

Es ist kein Geheimnis, dass im Merkelland mehr Deutsche sterben als geboren werden. Vor allem junge Paare geben an, aus finanziellen Gründen sich gegen Kinder entschieden zu haben. Für die Partei „Der III. Weg“ stellt aber nur eine konsequente Förderung von kinderreichen deutschen Familien zur Abwendung des drohenden Volkstodes eine gesunde Bevölkerungspolitik dar. Familien gehören durch staatliche Maßnahmen gefördert. Bei gleichzeitiger konsequenter Ausländerrückführung, insbesondere von kriminellen und arbeitslosen Ausländern, lassen sich ausreichend familienfördernde Projekte finanzieren. Der „III. Weg“-Stützpunkt Vogtland spricht sich gegen die Erhöhung der Elternbeiträge aus und fordert eine kostenlose Nutzung von Krippen, Kindergärten und Horten deutschlandweit. Ausreichend Geld ist in diesem Staat vorhanden, es wird nur wie für die katastrophale Asylpolitik (ca. 25 Milliarden im Jahr), falsch ausgegeben.

Quelle: https://www.freiepresse.de/LOKALES/VOGTLAND/OBERES-VOGTLAND/Tirpersdorf-erhoeht-Kita-Beitraege-artikel10070381.php





Kommentare

Kommentar schreiben

Deine E-Mail Adresse wird niemals öffentlich sichtbar!