Stützpunktgründung im Raum Halle/Leipzig

Nach dem vor kurzen der Stützpunkt Berlin gegründet wurde, kann die Partei „Der III. Weg“ nur wenigen Tage später, am Sonnabend, dem 04.04.2015 im Gebietsverband Mitte einen weiteren Stützpunkt, den „III. Weg“-Stützpunkt Mittelland, zu seiner Gründung gratulieren. Die Region Mittelland umfasst die Städte Leipzig, Halle, Merseburg und das Umland. Die Aktivisten vor Ort einigten sich auf den Namen, um ihrer gemeinsamen Arbeit Ausdruck zu verleihen und nun vereint für die Wege und Ziele vom „III. Weg“ einzutreten.

Der neue Stützpunktleiter eröffnete die Veranstaltung auf dem erst vor kurzem erworbenen Grund und Boden eines Kameraden und ging in seiner Rede darauf ein, dass auch weiterhin nicht nur der politische Aktivismus an erste Stelle stehe, sondern ebenso die Gemeinschaft und das Kulturelle. Dass die Gesamtpartei das genauso sieht, war ein Grund dafür, warum die Gruppe Kontakt zum „III. Weg“ aufnahm. Auch weiterhin soll es in der Region traditionelle Veranstaltungen geben und Kameradschaft groß geschrieben werden.

Als Gastredner trat der Aktivist vom „III. Weg“-Stützpunkt Vogtland Tony Gentsch vor die Anwesenden und gratulierte dem neuen Stützpunkt zu seiner Gründung. Schon lange pflegen die Kameraden aus dem Vogtland und Mittelland Kontakt und nun freue man sich auch über die politische Zusammenarbeit unter der Fahne der Partei, so Gentsch.

Im Anschluß wurde vom neuen Stützpunkt gleich das ausgeführt, was eine Stunde zuvor in der Eröffnungsrede gesprochen worden ist. Es wurde im Kreise von Kameraden und ihrer Kinder ein Ostara-Fest begangen. Nach dem mehrere Teilnehmer Gedichte aufsagten, konnte das Ostara-Feuer entzündet und zum gemeinsamen Essen heran gerufen werden.

Am späten Abend endete ein gelungener Tag im „Mitteland“ und eine wunderschöne organisierte Veranstaltung näherte sich in kameradschaftlicher Runde vor dem Lagerfeuer dem Ende.