Asylkritische Verteilung in Hirschaid nach Skandalurteil

Am gestrigen Sonntagabend wurden im oberfränkischen Hirschaid Flugblätter zum Thema „Asylflut stoppen“ verteilt. Reagiert wurde damit auf ein Urteil, welches zwei junge Asylanten nach sexuellen Übergriffen auf deutsche Mädchen am Rande der „Hirschaider Kerwa“ zu zwei bzw. drei Wochen Arrest verurteilte, die jedoch nicht angetreten werden müssen, sondern durch die anfängliche Untersuchungshaft bereits abgegolten sind. Ein viel zu mildes Urteil, vor allem vor dem Hintergrund mit welcher Massivität auf der Kerwa von Seiten der Fremdlinge gegen Deutsche vor Ort vorgegangen wurde. Ein ausführlicher Bericht zu dem Urteil folgt.