Amerika: Überraschende Umfrageergebnisse zum Holocaust

In dem am 12. April veröffentlichten Artikel „ONE-THIRD OF AMERICANS DON’T BELIEVE 6 MILLION JEWS WERE MURDERED DURING THE HOLOCAUST” von David Brennan in der Nesweek werden überraschende Zahlen aus einer Umfrage der Claims Conference (The Conference on Jewish Material Claims Against Germany) bekannt gegeben. Die Ergebnisse der Umfrage basieren laut der Claims Conference auf einer repräsentativen Stichprobe von 1350 amerikanischen Erwachsenen, die telefonisch und online befragt wurden. Die Befragten wurden zufällig ausgewählt und spiegelten die Demographie der erwachsenen amerikanischen Bevölkerung wider.

  • Die Umfrage zeigt, dass 70 Prozent der Amerikaner glauben, dass sich die Menschen heute weniger für den Holocaust interessieren als früher.
  • Knapp ein Drittel (31 Prozent) der Befragten glaubt laut der Umfrage nicht, dass 6 Millionen Juden während des Holocaust getötet wurden und sind der Auffassung, dass die tatsächliche Zahl der Todesopfer mindestens 2 Millionen niedriger ist. Bei Jugendlichen lag der Wert sogar bei 41 Prozent.
  • Fast die Hälfte (45 Prozent) der Amerikaner konnte laut der Umfrage kein einziges Konzentrationslager nennen. Bei Jugendlichen waren es sogar 49 Prozent.
  • Zwei Drittel (66 Prozent) der befragten amerikanischen Jugendlichen konnten nicht erklären, was Auschwitz war.

Weiterführender Verweis zur Claims Conference.





1 Comment

  • Also sind 31 Prozent der US-Amerikaner nach deutschem Recht Volksverhetzer. Das wären rund 90 Millionen Meinungsverbrecher.
    Tja, liebe Frau Merkel, was meinen Sie denn dazu? Ich würde gerne zu diesem Thema meine Meinung schreiben, aber sie darf nicht veröffentlicht werden, da sie eine Straftat darstellen würde und auch dem Seitenbetreiber Ärger einbringen würde. Und das nennt sich dann Meinungsfreiheit…..

    Kai 21.04.2018

Kommentar schreiben

Deine E-Mail Adresse wird niemals öffentlich sichtbar!