Weggefährtin #002: Im Namen aller Mütter gedenken wir unserer gefallenen Töchter und Söhne

Am Sonnabend, den 12.05.2018, trafen sich mehrere „III. Weg“-Aktivistinnen aus dem Gebietsverband Süd am Nürnberger Südfriedhof, um dort Blumen und Kerzen an der Kriegsgräberstätte niederzulegen.

Im weitläufigen Areal des Südfriedhofs befinden sich zehn Gräberfelder und Mahnmale für Gefallene aus dem ersten und aus dem zweiten Weltkrieg. Insgesamt wurden im zweiten Weltkrieg 2070 gefallene Soldaten und Zivilisten, darunter viele Opfer von Bombenangriffen, beigesetzt. Unter den Gefallenen befanden sich 177 namentlich unbekannte deutsche Soldaten und 476 zivile Luftopfer, darunter sogar ein Kind, welches gerade einmal 4 Jahre alt wurde. Ein mit Reliefs verzierter Sarkophag mit der Inschrift „HIER RUHEN DEUTSCHE SOLDATEN UND LUFTKRIEGSOPFER AUS DEM KRIEGE 1939 – 1945 / MÄNNER, FRAUEN U. KINDER“ steht im Mittelpunkt des Gräberfelds.

An diesem ruhigen, andächtigen Ort versammelten sich Aktivistinnen, um ein würdevolles Gedenken durchzuführen. Es wurden Blumen und Kerzen niedergelegt, um der zivilen Männer, Frauen und Kinder, sowie deutschen Soldaten zu gedenken, die in Kriegstagen ihr Leben für ihr Vaterland ließen.



Hierbei gab es von vielen interessierten Friedhofsbesuchern überraschte, aber durchweg positive Resonanz. Diese reichten von anerkennenden Worten, dass junge Frauen die Zeit und Mühe auf sich nehmen, um Kerzen und Blumen für die Gefallenen niederzulegen, über zahlreiche nette Gespräche, bis hin zu einer Spende für unsere Partei, von einer Frau, deren Mann in Italien während der Kriegszeit Verwandte verloren hatte.

Unabhängig von besonderen Anlässen und Feiertagen ist es wichtig, unserer Gefallenen zu gedenken, denn tot sind nur jene, die vergessen werden.

Unser Frauenblog ,,Weggefährtin“  ist eine monatlich erscheinende Kolumne von Frau zu Frau in unterschiedlichen Ausprägungsformen auf der Netzseite des III. Wegs, die unser Wirken und Sein innerhalb der Partei ergänzend darstellt.
Bei Interesse:  Weggefaehrtin@der-dritte-weg.net





Kommentare

Kommentar schreiben

Deine E-Mail Adresse wird niemals öffentlich sichtbar!