Asylant verursacht Feuer in Plauen

Im Asylheim in der Kasernenstraße kam es am gestrigen Mittwoch zu einem Großeinsatz. Ein 25-jähriger Asylforderer steht im Verdacht, sein Zimmer angezündet zu haben. Verletzt wurde nach Angaben der Polizei niemand. Den Schaden schätzen die Beamten auf rund 18.000 Euro, hinzu kommen wohl auch noch die Kosten des Einsatzes. Am Ende wird auch diese Summe von uns Steuerzahlern bezahlt.

Immer wieder kommt es in der größten vogtländischen Asylunterkunft zu Polizei- und Feuerwehreinsätzen.