Flugblattverteilung nach Vergewaltigung

Nachdem am frühen Morgen des 03. August eine junge Deutsche auf dem Heimweg von einem Lokal von zwei Negern vergewaltigt wurde, verteilten Aktivisten vom Stützpunkt München/Oberbayern mehrere Hundert Flugblätter gegen die anhaltende Asylflut. Die somalischen Asylanten begleiteten die Frau erst, um sie dann in eine Hofeinfahrt zu zerren, sie zu entkleiden und dann nacheinander zu vergewaltigen.





Kommentare

Kommentar schreiben

Deine E-Mail Adresse wird niemals öffentlich sichtbar!