Mehrfache Vergewaltigungen im Unterallgäu durch einen Afrikaner

Zwischen Montag, 3. Dezember und Mittwoch, 5. Dezember ist es zu 3 brutalen Vergewaltigungen in Egg an der Günz und Babenhausen gekommen. Beschuldigt wird ein 25-Jähriger aus Eritrea. Die Bevölkerung ist dem kriminellen Treiben der Asyltouristen schutzlos ausgeliefert. Schuld daran sind die Politiker der etablierten Parteien, die das eigene Volk geopfert haben, um Millionen von Asylforderern in’s Land zu lassen. Die Partei „Der III. Weg“ wird niemals tatenlos zusehen, wie unsere deutschen Frauen diesen Horden hilflos zum Opfer fallen. Deswegen verteilten heute Mitglieder unserer Partei in Egg an der Günz Flugblätter, um der Bevölkerung zu signalisieren, dass es organisierten Widerstand gegen die zwanghaft auferlegte Masseneinwanderung gibt. Wir kämpfen gegen Überfremdung und Ausländergewalt.





Kommentare

Kommentar schreiben

Deine E-Mail Adresse wird niemals öffentlich sichtbar!