Erneute Spannungen zwischen dem Iran und den USA

Vergangene Woche kursierte die Nachricht, dass die Regierung der Vereinigten Staaten von Amerika plant, die Revolutionsgarden des Iran als Terrororganisation einzustufen. Damit wurde offensichtlich versucht, den Iran unter Druck zu setzen, denn die Revolutionsgarden stellen das Schild und Schwert des schiitischen Gottesstaates dar.

Prompt folgten Taten, auf beiden Seiten. Die Vereinigten Staaten stuften die Revolutionsgarden tatsächlich und der Iran im Ausgleich die gesamte US-Armee als Terrororganisation ein. Der Iran sieht hierbei einen illegitimen Schritt des „US-Regimes“. Die Maßnahmen der USA wurden nur schwammig begründet, der Iran jedoch fand klare Worte und warf der US-Regierung die Unterstützung des Terrorismus vor. Der iranische Sicherheitsrat betonte zudem, dass die Revolutionsgarden „an vorderster Linie des Kampfes gegen terroristische und extremistische Gruppierungen im Nahen Osten gestanden“ haben, darunter gegen den ‚Islamischen Staat‘, al-Kaida und die al-Nusra-Front. Laut US-Außenminister, Mike Pompeo, soll die Einstufung seitens der US-Regierung am 15. April diesen Jahres wirksam werden.

Wie nicht anders zu erwarten, wurde die Entscheidung vom zionistischen Ministerpräsidenten Israels, Benjamin Netanjahu, gelobt. Dieser wendete sich mit folgenden Worten via Twitter an Donald Trump: „Vielen Dank, Präsident Donald Trump, für Ihre Entscheidung, das Korps der islamischen Revolutionsgarden als terroristische Organisation zu bezeichnen. Wieder einmal schützen Sie die Welt vor der iranischen Aggression und dem Terrorismus“

Die Revolutionsgarden sind eine Eliteeinheit des Irans und somit wichtiger als eine „normale Armee“. Zum ersten Mal nimmt sich das US-Regime das Recht heraus, Streitkräfte anderer Nationen als Terrororganisation einzustufen. Bisher finden sich auf der Liste lediglich Organisationen wie z.B. der „IS“ oder Boko Haram. Die Zukunft wird zeigen, in welche Richtung die Entwicklungen zwischen dem Iran und den USA führen. Eines ist jedoch sicher, die Provokationen der USA gegenüber dem Iran in einem noch nicht gekannten Ausmaß deuten auf einen noch schwereren Schlagabtausch hin.





1 Comment

  • Was für ein ekelhafter verlängerter Arm des Terrorstaates Israels die USA doch sind.

    Robert 16.04.2019