Plauen: Ausländergewalt nimmt kein Ende

2018 waren 42,4 % aller ermittelten Tatverdächtigen im Bereich Gewalt, Ausländer und das bei einem Bevölkerungsanteil von „nur“ 6,8 Prozent, ein Plus von 2,7 Prozent. Somit sind Ausländer in dem Bereich 10 mal straffälliger als Deutsche. Auch 2019 geht es mit der sogenannten „Bereicherung“ munter weiter.

 

Am Donnerstag, den 11. April 2019, kam es in der Liebknechtstraße zur nächsten Gewalttat. Der 29-jährige Algerier verletzte einen Tunesier so schwer am Kopf, dass dieser intensivmedizinisch behandelt werden musste.

 

Es wird keine Ruhe in unserer Stadt einkehren, solange das Problem nicht bei der Wurzel gepackt wird. Deshalb muss endlich gehandelt und das skrupellose Handeln der etablierten Politiker gestoppt werden, damit endlich wieder Sicherheit in Plauen einkehrt. Am 26. Mai 2019 haben Sie es in der Hand. Machen Sie ihr Kreuz zu der Europa-, Stadtrats- und Kreistagswahl bei der Partei, die sich konsequent gegen die ausufernde Ausländergewalt zur Wehr setzt. Wählen Sie DEUTSCH – Wählen Sie den „III. Weg“!

Unser Wahlprogramm finden Sie HIER.