Säuberungsaktion in Gera

Getreu dem Motto “Umweltschutz ist Heimatschutz” säuberten am Montag Aktivisten vom Stützpunkt Ostthüringen einen gerschen Park, welcher seit dem Beginn der Asylflut 2015 von Artfremden mehr und mehr besetzt wird.
Durch diesen Umstand und das ignorante Verhalten deutscher Bürger, ist dieser Park Woche für Woche vermüllt.
Die Stadt Gera reinigt das Nötigste, aber es bleibt trotzdem vieles liegen.

Genau aus diesem Grund wurde der Park ausgewählt und gesäubert.
Nach der Beendigung der Aktion wollte man noch im Parteibüro der Grünen vorbeischauen, aber dort traf man leider niemanden an.

Wir bleiben am Ball und werden den nächsten Schandfleck in Angriff nehmen.

Ein ausführlicher Bericht plus Video folgt.





1 Comment

  • Haha, die Grünen. Das wäre bestimmt ein erheiterndes Gespräch geworden! Zum Schluß hätten die ggf. im Büro sitzenden Figuren nur noch wie eine hängende Schallplatte “Natsies raus” geleiert, vermute ich. Aber nein, bestimmt tue ich diesen Melonen (außen grün und innen rot) völlig Unrecht und sie hätten sie eloquent und rhetorisch einwandfrei herausgewieselt.
    Ach ja, herrlich!

    Thomas G. 24.07.2019