Zum Nachhören: „Revolution auf Sendung“ #022 mit Baldur Landogart

In unserer 22. Ausgabe von Revolution auf Sendung am 15.08.2019 durften wir das ehemalige NPD-Parteivorstandsmitglied, Baldur Landogart, in unserer Radiosendung begrüßen. Außerdem gab es neben den tagespolitischen Nachrichten, einen neuen Fall von Mäxchen Treuherz sowie eine CD-Besprechung. Abgerundet wurde dies alles mit vielseitiger Musik aus nationalen Kreisen.






3 Kommentare

  • Der III. Weg würde zur Landtagswahl in Sachsen nicht zur Wahl zu gelassen. Er hat nicht freiwillig auf die Abwesenheit auf dem Wahlzettel verzichtet.
    Siehe: https://der-dritte-weg.info/2019/07/sachsenwahl-ohne-iii-weg/

    Revolutionär 24.08.2019
  • Interessante Themen, furchtbare “Musik”!!!

    Kevin 17.08.2019
  • Otto Reutter war herrlich, geniale Wahl! Ihm verzeih ich auch den Sarkasmus, mit dem er die Sehnsucht des kleinen Mannes nach einem neuen Steuermann – der Lotse ging 1890 von Bord – aufs Korn nimmt…
    Herr Baldur L. (ist das nicht ein Phantasiename?):
    die Jobbik-Partei hat in ihrem Emblem das stilisierte Christenkreuz, ob das eine gelungene Außendarstellung ist, muss jeder selbst entscheiden.
    Zur Landtagswahl in Sachsen:
    Damit, dass der 3. Weg bedauerlicherweise nicht antritt, überlässt er wohl der Stauffenbergpartei AfD das Feld. Es sei denn, den Leuten fällt die NPD wieder ein, was nicht verkehrt wäre, ich erinnere nur an die unerquicklichen Folgen der Ersetzung der NPD durch die AfD in MeckPOmm 2016.

    H 16.08.2019