Erfurt: Landtag nach Brief an Höcke gesperrt

Thüringer LandtagAm Mittwoch musste der Thüringische Landtag teilweise gesperrt werden, nachdem ein verdächtiger Brief im Landtag angekommen war. Adressiert war der Brief an den AfD-Abgeordneten Björn Höcke. “Erste Untersuchungen ergaben, dass es sich nicht um Sprengstoff oder eine atomare Substanz handelt. Was es tatsächlich ist, werde beim Landeskriminalamt und im Landesamt für Verbraucherschutz derzeit noch geprüft”, berichtete der MDR.

Die Sendung sei bereits am Dienstag bei der Privatadresse von Höcke eingegangen. Höcke habe die Sendung daraufhin selbst mit in den Landtag genommen und geöffnet. Um was für eine Substanz es sich handelte, wird noch geprüft. Alle, die in Kontakt mit der Sendung kamen, wurden vorsichtshalber dekontaminiert.





Kommentare

Kommentar schreiben

Deine E-Mail Adresse wird niemals öffentlich sichtbar!