NRW: Rund 7000 Messerangriffe

In Nordrhein-Westfalen (NRW) gab es im vergangenen Jahr 6827 erfasste Messerangriffe. Unter den 6736 Verdächtigen sind 2645 Ausländer erfasst. In NRW liegt der Anteil von nicht BRD-Staatsangehörigen bei ca. 12%, die Tatbeteiligung von Ausländern bei knapp 40%.

Wie hoch die Anzahl der Täter ist, die einen sogenannten “Migrationshintergrund” haben, ist nicht bekannt. Laut dem Innenministerium von NRW kommen die meisten Verdächtigen aus der Türkei.





Kommentare

Kommentar schreiben

Deine E-Mail Adresse wird niemals öffentlich sichtbar!