NRW: Rund 7000 Messerangriffe

In Nordrhein-Westfalen (NRW) gab es im vergangenen Jahr 6827 erfasste Messerangriffe. Unter den 6736 Verdächtigen sind 2645 Ausländer erfasst. In NRW liegt der Anteil von nicht BRD-Staatsangehörigen bei ca. 12%, die Tatbeteiligung von Ausländern bei knapp 40%.

Wie hoch die Anzahl der Täter ist, die einen sogenannten “Migrationshintergrund” haben, ist nicht bekannt. Laut dem Innenministerium von NRW kommen die meisten Verdächtigen aus der Türkei.





1 Kommentar

  • Ich habe gerade über den Clan-Prozess im Essener Landgericht gelesen. Mit anschließender Massenschlägerei im Gerichtssaal.
    Die Urteile sind eine Schande! Und daher ist es auch nicht verwunderlich, dass selbst vor Gericht jeglicher Respekt verloren gegangen ist (es war noch dazu eine RICHTERIN, die die Verhandlung leitete)!
    Mir reicht es schon seit vielen Jahren!!!
    Man kann keine Nachrichten mehr zur Kenntnis nehmen, ohne das einem die Hutschnur hochgeht!
    Ich kann nur inständig hoffen, dass dieses (unser) Volk, schnellstmöglich aus seiner Ohnmacht erwacht!?!

    Grüße aus dem Kalifat NRW!

    Christian K. 16.01.2020
×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
ZYSHY9EH

×