Waiblingen: Ausländer in Untersuchungshaft

Multikulti tötetIm württembergischen Waiblingen kam es am Dienstag, den 7. Januar, zu Schüssen auf einen 33-Jährigen. Vier Ausländer aus dem Irak eröffneten das Feuer auf das Opfer. Das Motiv ist noch unklar.

Die vier ausländischen Brüder im Alter von 23 bis 29 Jahren sitzen bereits in Untersuchungshaft. Das Opfer wurde lebensgefährlich verletzt und liegt in einem kritischen Zustand im Krankenhaus. Das Opfer sei zur Zeit nicht vernehmungsfähig. Die Ermittlungen zu den Hintergründen der Tat dauern noch an. Die Polizei geht davon aus, dass die Ausländer ihr Opfer kannten.





Kommentare

Kommentar schreiben

Deine E-Mail Adresse wird niemals öffentlich sichtbar!