Gedenktag: Tilman Riemenschneider

Die Kunst Tilman Riemenschneiders ist durch die harte Wirklichkeitsnähe bei einer unbeschreiblichen Armut und Innigkeit ausgezeichnet. Neben einer Reihe aus dem Stein gearbeiteter Werke, unter denen das Grabmonument Heinrichs II. und seiner Gemahlin Kunigunde im Dom zu Bamberg an erster Stelle steht, hat Riemenschneider eine Anzahl geschnitzter Altäre geschaffen, die ihn als Meister der Eingebung und Gestaltung zeigen, so z.B. der Magdalenaltar in Münnerstadt, der Marienaltar in Creglingen und der Blutalter in St. Jakob zu Rothenburg. Für die Menschliche Haltung Riemenschneiders ist bezeichnend, daß er als erster Bürgermeister der Stadt Würzburg wegen seiner Beteiligung am Bauernaufstand von 1525 gefangen gesetzt, gefoltert und aus dem Rat ausgestoßen wurde. Der Bildhauer Tilman Riemenschneider verstarb am 7. Juli 1531 in Würzburg.

 

„Die wahre Kunst ist die höchste Freiheit, und nur die höchste Freiheit kann sie aus sich kund geben.“
Richard Wagner





Kommentare

Kommentar schreiben

Deine E-Mail Adresse wird nicht öffentlich sichtbar. Kommentare mit strafbarem Inhalt oder Verweisen zu anderen Netzseiten werden nicht veröffentlicht.

×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
ZYSHY9EH

×