Ursula Haverbeck kommt frei

Im November wird Ursula Haverbeck aus dem Gefängnis entlassen. Doch der 91-Jährigen droht ein neues Gerichtsverfahren. Der Grund soll eine Videoaufzeichnung sein. Ursula Haverbeck wurde am 7. Mai 2018 in ihrem Haus in Vlotho festgenommen und in der Justizvollzugsanstalt Bielefeld-Senne inhaftiert. Am 9. Mai 2018 wurde sie in die JVA Bielefeld-Brackwede überstellt.

Wie bei Horst Mahler gilt auch bei Ursula Haverbeck: Im freisten deutschen Staat der Geschichte ist das Hinterfragen der Geschichte ein größeres Verbrechen, als das Vergiften des Volkes oder organisierte Kriminalität.





  • Desde España me alegro que salga de la cárcel.

    LLABRÉS 29.10.2020
  • Die enthalten wahrscheinlich informationen die zur festnahme führen. Und geben sie dann erst raus wenn sie wieder draußen ist NUR damit man sie wieder ins gefängnis schicken kann. Dies wird dann immer wieder getan da man ihr ja keine 15 jahre aufeinmal geben kann. Ekelhaft. Arme Frau.

    Annis 28.10.2020
  • Ich wünsche mir, dass Ursula Haverbeck dann im November in eine liebevolle Umgebung kommt, damit sie sich erholen kann. Selbiges gilt auch für Horst Mahler. Sollte das nicht gewährleistet sein, dann wäre es wünschenswert, wenn wir für Beide einen wirklichen Ort der Ruhe, Genesung und Erholung organisieren könnten, einen lebensbejahenden Ort, ein gesundes Umfeld wo sie sich nach Kräften von der unmenschlichen Behandlung erholen können. Und definitiv nicht an einen Ort, wo sie wieder nur herzlose Dienstleistungspflege erhalten, das wäre wünschenswert. So miteinander und Füreinander und so. Bin gerne dabei!

    Herzlichst,
    Bibi Novak

    Bibi Novak 28.10.2020

Kommentar schreiben

Deine E-Mail Adresse wird nicht öffentlich sichtbar. Kommentare mit strafbarem Inhalt oder Verweisen zu anderen Netzseiten werden nicht veröffentlicht.

×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
ZYSHY9EH

×