Stützpunktgründung und Saalveranstaltung in Württemberg

Am vergangenen Sonnabend, dem 26. März 2022 wurde der Stützpunkt Württemberg unserer nationalrevolutionären Bewegung wiedergegründet. Gleich zu Beginn der Saalveranstaltung gab der Referent die Überraschung zur Gründung des Stützpunktes bekannt. Der Parteivorsitzende Matthias Fischer übermittelte folgendes Grußwort:

„Liebe Württemberger Nationalrevolutionäre,

Der gesamte Vorstand beglückwünscht die heutige Wiederbelebung des Stützpunkts Württemberg.

„Gut Ding will Weile haben“ sagt der Volksmund und so ist es letztlich auch. Unsere gesamte Arbeit in der Partei und Bewegung beruht auf stabiler Basisarbeit. Die Stützpunkte sind die Herzkammern unserer nationalrevolutionären Struktur und ihr seid nun ein weiterer kraftvoller Muskel im Kampf für unsere Weltanschauung.

Ich wünsche bestes Gelingen in allen Anstrengungen in eurer Region. In der Kontinuität liegt das Rezept zum Erfolg.
Ich/Wir wünschen euch allen heute einen kameradschaftlichen Abend, bleibt euch und unserer Sache treu.“

Mit einem kräftigen „Bereit!“ für das Vaterland, das Volk und die Heimat schloss der Referent die Bekanntgabe. Die Wiederbegründung des Stützpunktes baute auf vorangegangener monatelanger Graswurzelarbeit auf. Der Lohn war ein verstärkter Zuwachs des Mitglieder- und Interessentenumfeldes, sowie eine öffentliche Wahrnehmung über die Aktivitäten unserer Partei in Württemberg, aber auch in Baden. Aktionsschwerpunkte liegen und lagen dabei auf den Regionen Stuttgart, Neckar-Alb, Heilbronn, Ulm sowie Göppingen und der schwäbischen Bodensee-Region. Eine Zusammenfassung der Aktivitäten unserer Partei in Baden-Württemberg aus dem vergangenen Jahr findest du hier. Das war 2021: Jahresrückblick für Baden und Württemberg

Im Anschluss an die Bekanntgabe der Stützpunktgründung hielt der Referent einen Vortrag über die Irrlehre des Kommunismus. Detailliert wurde den Anwesenden erläutert, auf welchen ideologischen Grundlagen der Kommunismus fusst. Dabei wurde deutlich, weshalb die von den naturgesetzlichen Gegebenheiten abstrahierende Ideologie mit ihren weltfremden Grundannahmen in der Realität nicht funktionieren kann. Auch wurde auf etwaige Prägungen, Gruppen, Parteien, Staaten und Systeme eingegangen, welche alle den unvermeidbaren Tod der kommunistischen Lehre beweisen und bezeugen.

Nach einer kurzen Pause versammelten sich einige angereiste Aktivisten auf einem angrenzenden Feld, um ein klares Zeichen in Richtung unserer nationalrevolutionären Kameraden in der Ukraine zu senden, welche aktuell im Kampfe stehen. Denn egal ob in Deutschland oder in der Ukraine, in ganz Europa stehen Nationalrevolutionäre für ihre Heimat bereit!

Zum Abschluss des gelungenen Abends gab ein württembergischer Liedermacher noch viele bekannte Stücke zum Besten. Kameradschaftlich ließen die Besucher und Aktivisten den Abend ausklingen und sangen lautstark bei so manchen Stücken mit.

In den kommenden Wochen werden unsere hiesigen Aktivisten weiter für unsere nationalrevolutionäre Demonstration am 1. Mai in Zwickau werben. Darüber hinaus stehen wir in Württemberg stets:

Fürs Vaterland?
Fürs Volk?
Für die Heimat?
BEREIT!!!





×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
Y87HKB2B

×