Wanderung zur „letzten Schlacht im Taunus“

Home/Wanderung zur „letzten Schlacht im Taunus“

Die letzte Schlacht im Taunus tobte Ende März/Anfang April 1945, nachdem bei Remagen und Oppenheim amerikanische Truppen über den Rhein über- und sich festsetzten und sich daraus letztlich schwere Rückzugskämpfe im Taunus abspielten. Neben der 6. SS Gebirgsdivision Nord (ca. 2000 Mann) verteidigten Angehörige der Junkerschule Weilburg sowie kleineren Wehrmachtsverbänden (650 Mann) auf einer Linie parallel zur Autobahn 3 (Köln-Frankfurt) von Brechen Richtung Idstein gegen die an Mannstärke und Material weit überlegene US-Armee den Hoch- und Hintertaunus. Auf den Spuren der damaligen Kampfhandlungen startete unsere Wandergruppe in Idstein.

/
337 Aufrufe

Noch keine Kommentare.

Kommentieren

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 500 begrenzt.

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
Y87HKB2B

×