Tschechien will wieder Wehrunterricht einführen

Home/Kurznachrichten, Politik, Gesellschaft und Wirtschaft/Tschechien will wieder Wehrunterricht einführen

Die tschechische Regierung will den verpflichtenden Wehrunterricht an Schulen wiedereinführen. Dieser sollen den Schülern Grundlagenwissen über die Armee, einen Erste-Hilfe-Kurs sowie das richtige Verhalten bei einem Terrorangriff auf die Schule vermitteln. Gegenüber der Onlineaus-gabe der Zeitung „MF Dnes“ sagte die tschechische Verteidigungs-ministerin Karla Slechtová zu den Plänen, die  Schüler sollten im Zuge des Unterrichts auch wieder lernen, „was es heißt, ein Tscheche zu sein„. Das Unterrichtsfach war 1991 – rund anderthalb Jahre nach Ende des Sozialismus – abgeschafft worden. Die Initiative ist auf die nationalge-sinnte Partei „Aktion unzufriedener Bürger“ (ANO) zurückzuführen. Diese hatte die Parlamentswahl im vergangenen Herbst gewonnen.

Die Widerbelebung der Wehrhaftigkeit des Volkes hat im Zuge der Asylflut und der damit angestiegenen Terrorgefahr stark an Zuspruch gewonnen – speziell in den osteuropäischen Ländern.

×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
Y87HKB2B

×