Verteilung gegen Kinderschänder in Meiswinkel

Am heutigen Abend verteilen Aktivisten vom „III. Weg“- Stützpunkt Sauerland Flugblätter mit der Forderung „Härtere Strafen für Kinderschänder“. Laut einem Hinweis aus der Bevölkerung wohnt im Ort ein Mann, der in der Vergangenheit mit der sexuellen Belästigung von Kindern im Wald auffällig geworden ist. Nun soll der Mann erneut auffällig geworden sein, indem er einem Mädchen in den Schritt gefasst haben soll.

Zum Schutz unserer Kinder fordert unsere Partei:
– Ersttäter von Vergewaltigungs- und sexuellen Missbrauchstaten müssen sich einer chemischen Zwangskastration unterziehen, sonst ist eine Haftentlassung ausgeschlossen.
– Für Wiederholungstäter von Vergewaltigungs- und sexuellen Missbrauchstaten ist die Todesstrafe einzuführen und anzuwenden.
– Für Kindermörder ist bereits ab der Ersttat die Todesstrafe einzuführen.
– Die Abschaffung der Verjährungsfrist bei Vergewaltigungs- und Missbrauchsdelikten, damit Täter auch nach Bekanntwerden von Taten, die länger zurückliegen, noch zur Rechenschaft gezogen werden können.

Nicht Täter, sondern Kinder schützen – für Familie, Volk und Heimat!