Auch im Siegerland gilt: WÄHLT DEUTSCH!

 

Allzu oft bezeichnen linke Wohlstandskinder die Universitätsstadt Siegen als ihre antideutsche Wohlfühlzone. Dass ihr abgestecktes Spielfeld wenig gemein hat mit der Realität, mussten sie in der Vergangenheit immer wieder durch unsere Aktivisten erfahren. So fand sich auch am heutigen Abend eine kleine Gruppe junger Aktivisten unserer Partei „Der III. Weg“ in einem multikulturellen Brennpunkt von Siegen ein, um deutlich zu machen, dass der nationale Kampf keine vermeintlich verlorenen Gebiete kennt. Auch in den nächsten Tagen wird der regionale Stützpunkt unserer nationalrevolutionären Bewegung deutlich machen, dass der Kampf um unsere Heimat geführt wird.

 

SIEGEN BLEIBT DEUTSCH!

 





Kommentare

Kommentar schreiben

Deine E-Mail Adresse wird niemals öffentlich sichtbar!