Siegen/Eiserfeld – Ausländer belästigt Frauen am Bahnhof sexuell!

Am Mittwochmittag informierte eine Zugbegleiterin der Hessenbahn die Betriebszentrale, dass ein Ausländer weibliche Fahrgäste belästige, indem dieser öffentlich am Bahnsteig an seinem Geschlechtsteil spiele. Laut Zeugenaussagen und Berichten der Presse bewegte sich die kulturelle Bereicherung zuerst im Gleisbett und sei dann auf den Bahnsteig geklettert.

Eine geschockte Jugendliche wurde aufgrund der Aufmerksamkeit einer Zugbegleiterin in Sicherheit gebracht. Die alarmierte Polizei konnte den unter Alkoholeinfluss stehenden 48-Jährigen festnehmen. Bei der Kontrolle ergab sich ein Atemalkoholgehalt von zwei Promille und dass der Mann aus Rumänien stammt. Vorkommnisse wie diese stellen eine erschreckende Situation für alle Bürger des Kreises sowie Reisende dar. Leider ist es in Siegen-Wittgenstein wie in der gesamten BRD erschreckende Normalität, dass Fremdlinge unter den Augen der Berufspolitiker ungestört ihr Unwesen treiben können, worüber schlussendlich nur lapidar und zumeist unter dem Dogma der politischen Korrektheit berichtet wird. Derartige Auseinandersetzungen gehören mittlerweile im Kreis Siegen zum gewohnten Tagesbild.

Kriminelle und illegale Ausländer raus!

Die Partei DER III. WEG fordert eine sofortige Abschiebung aller illegalen und kriminellen Ausländer aus Deutschland mitsamt anschließendem Einreiseverbot. Die Zielpersonen müssen konsequent aufgespürt und anschließend in ihre Herkunftsländer abgeschoben werden. Sollte das Herkunftsland des sich illegal in Deutschland befindenden oder straffällig gewordenen Ausländers von diesem nicht angegeben werden, ist dieser bis zu einer eindeutigen Identitätsfeststellung in gesonderte Haft zu nehmen.





1 Comment

  • Nur 2 Promille, schade… bei 3 oder knapp darüber hätte sein Herz aufgehört zu schlagen. Diesen Wert schafft er vielleicht beim nächsten Mal und die Bevölkerung ist dann nicht mehr gezwungen, mit solch menschlichem Abschaum zusammen zu leben.

    Thomas G. 08.11.2019

Kommentar schreiben

Deine E-Mail Adresse wird niemals öffentlich sichtbar!