Kleidercontainer in Sachsen-Anhalt oft leer

Home/Kurznachrichten/Kleidercontainer in Sachsen-Anhalt oft leer

Nach Aussagen der Deutschen Kleiderstiftung gehen in Sachsen-Anhalt die Kleiderspenden aus.

Der Sprecher der Stiftung, Markus Böck, begründete den Umstand damit, dass während der Corona-Pandemie viele Bürger ihre Schränke ausgemistet und alte Sachen gespendet haben. Aber auch die Sorgen und großen Preissteigerungen in Folge der aktuellen Energiekrise dürften ein Grund für den Spendenrückgang sein.

Ein weiterer Umstand, der leider oft verschwiegen wird ist, dass Spenden aus Kleidercontainern oft auf andere Kontinente gewinnbringend an andere Völker verkauft werden. Nicht jedem Deutschen gefällt diese Art, zu denken und zu handeln, widerspricht es doch dem natürlichen Gedanken der Volkssolidarität.

Unserer Partei „Der III. Weg“ betreibt hingegen an verschiedenen Orten Kleiderkammern, welche von Deutschen für Deutsche betrieben werden und das getreu unserem Motto „Vom Ich zum Wir“. Solidarität muss praktisch bleiben.

Folgt uns bei Telegram und erhaltet täglich neue Informationen aus Sachsen-Anhalt!
https://t.me/unsachsenanhalt

Noch keine Kommentare.

Kommentieren

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 500 begrenzt.

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
Y87HKB2B

×