Osmanen wählten SPD

Nach der Bundestagswahl im September 2013 hat nun das Umfrageinstitut von Data-4U im Auftrag der Union Europäisch-Türkischer Demokraten (UETD) und des Zentrums für Migration und politische Wissenschaften der Hacettepe Universität in Ankara (HUGO) eine Befragung von Türken durchgeführt, die über den BRD-Paß verfügen und somit auch hier wahlberechtigt waren. Das Ergebnis zu der Frage, wen die Türken zur Bundestagswahl wählten, überrascht den nationalen Beobachter nicht.

So haben 64 % der Osmanen den Sozialdemokraten ihre Stimme gegeben. Immerhin waren das alleine 425.000 Stimmen. Den zweiten Platz teilten sich die Grünen und die Linkspartei mit jeweils 12 % des Ausländervotums mit bundesdeutschem Paß. Die Unionsparteien kamen der Umfrage zufolge auf schlappe 7 % und schafften es gerade so noch in den imaginären „türkischstämmigen“ Bundestag, während die Liberalen unter Sonstiges gerade mal 2 % der Wahlberechtigten mit türkischen Wurzeln überzeugen konnten.

Das Ergebnis macht einmal mehr transparent, was wir in Deutschland zu erwarten haben, wenn die Liberalisierung des BRD-Staatsbürgerrechtes weiter vorangetrieben wird und immer mehr Ausländer in unsere Heimat ungehindert einströmen dürfen.

Bild: seewhatmitchsee / www.bigstockphoto.com





×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
ZYSHY9EH

×