Aufklärung in Lübben!

Auch im schönen Spreewald, genauer in der Stadt Lübben im Landkreis Dahme-Spreewald, wird gegen den zügellosen Zuzug von Ausländern mobil gemacht. Die steigenden Asylantenzahlen machen sich leider auch in der 13.000 Einwohnerstadt bemerkbar, und auch hier ist kein Ende der Karawane in Sicht.

Aktivisten unserer Partei „Der III. Weg“ verteilten nun unsere bekannten asylkritischen Flugblätter in der vom Tourismus geprägten Stadt. Es gibt keine Stadt mehr, keinen Landkreis, in dem nicht Kulturfremde zwangsweise untergebracht wurden oder werden. Überall, wo das passiert, regt sich aber auch berechtigter Widerstand, und immer mehr deutsche Landsleute sind bereit, ihren Unmut öffentlich vorzutragen. Da hilft auch keine Kriminalisierung durch Medien und etablierte Versagerpolitik, das Volk erwacht, und täglich werden es mehr, die nach Veränderungen und Alternativen zu diesem volksfeindlichen System streben.

Der III. Weg steht allen Deutschen des Herzens zur Seite und packt an, wo Hilfe gebraucht wird. Viele Bürger haben Angst und fühlen sich hilflos und von der Politik verraten. Deutschland ist aber unsere Heimat, hier hat kein Deutscher Angst zu haben, sondern nur jene, die unserem Volk schaden wollen. Wir kämpfen für unsere Kultur und Identität und ein Deutschland, in dem unsere Kinder und Kindeskinder eine sichere Zukunft haben.

Der III. Weg kämpft gegen Überfremdung für unsere deutsche Heimat, wir haben nur die eine.