US-Besatzer: Kerosinablass über der Westpfalz

Home/Politik, Gesellschaft und Wirtschaft/US-Besatzer: Kerosinablass über der Westpfalz

Immer öfter kommt es zum Kerosinablass US-amerikanischer Flugzeuge rund um den Flughafen Rammstein in der Westpfalz. Der Bund schaut tatenlos zu wie amerikanische Besatzungstruppen Land und Mensch vergiften. Der rheinland-pfälzischen Landesregierung sind die Hände gebunden.

Verkehrsminister Volker Wissing (FDP) erklärte in einer Debatte des Mainzer Landtags, daß die Häufung von Vorfällen, bei dem tonnenweise Kerosin abgelassen wurde, besorgniserregend sei. Zwar kommt es im Luftverkehr immer wieder mal vor, dass Flugzeuge auf Grund einer ungeplanten Landung größere Mengen an Treibstoff aus ihren Tanks ablaufen lassen, denn mit zu hohem Gewicht kann nicht sicher gelandet werden.

Aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Grünen geht hervor, dass es zwischen 2010 und 2016 insgesamt 38 derartige Vorfälle, darunter auch zivile Fulgzeuge, in der Westpfalz gegeben hat.

In diesem Video beschreiben Anwohner die Folgen des Kerosinablass über der Westpfalz: https://www.swr.de/swraktuell/rp/anwohner-zum-kerosinablass-das-ist-eklig/-/id=1682/did=19684838/nid=1682/6qzccz/index.html

Immer noch agieren die imperialistischen Kräfte und Völkerverbrecher der USA und Großbritannien in aller Welt nach dem gleichen Terror-Muster wie schon im 2. Weltkrieg. Überall wo die so genannte „Westliche Wertegemeinschaft“ weltweit aktiv ist, sterben massenweise Zivilisten durch ihre entmenschten Bombardements. Jeden Dienstag unterschreibt der „Friedensnobelpreisträger“ Barack Obama und jetzt Donald Trump seine Mordbefehle im Weißen Haus, die dann joystick-gelenkte unbemannte Drohnen brutal umsetzen. Auch dabei sterben maßgeblich unschuldige Zivilisten, um die Vorherrschaft der völkerzerstörenden „Westliche Wertegemeinschaft“ zu erhalten.

Jeder us-amerikanische Soldat auf deutschem Boden ist eindeutig ein US-Besatzer zu viel im Land und fleischgewordenes Sinnbild der Unsouveränität unserer deutschen Heimat. Nationalisten vom „III. Weg“ fordern deshalb nicht nur den sofortigen Abzug aller ausländischen Truppen aus Deutschland und den Abschluß eines Friedensvertrages mit den deutschen Feindmächten, sondern auch den Austritt aus dem Zwangsmilitärbündnis der NATO.

Die volksfeindlichen Politiker in diesem Land sind nicht nur die willfährigen Erfüllungsgehilfen der us-amerikanischen Besatzungspolitik in der BRD. Sie fliegen gar regelmäßig in die Vereinigten Staaten, um dort für die Erhaltung der US-Abhöreinrichtungen sowie der militärischen Armeestandorte politisch noch zu werben. Keine Nation der Welt bündelt wohl so viel Ehrlosigkeit und Vaterlandsverrat wie die hiesige politische Klasse in der BRD.

 

×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
Y87HKB2B

×