Verteiloffensive in Plauen

Home/Kurznachrichten/Verteiloffensive in Plauen

5% Ausländer sind für 40% aller Gewaltstraftaten in der vogtländischen Metropole verantwortlich. Die Gewaltkriminalität stieg in Plauen in den vergangenen drei Jahren um 61%. Doch auch weiterhin nennen die Stadtvertreter wie Oberbürgermeister Oberdorfer das Problem nicht beim Namen. „Ja, ein Teil, aber nur ein Teil des Kriminalitätsanstieges hat etwas mit den Asylbewerbern zu tun“, lauteten seine Worte. Vor allem der Postplatz und der Lutherpark sind dabei als Brennpunkte anzusehen.

„Partei ist nicht gleich Partei und Politik nicht gleich Politik!“. Diesen Leitsatz den Bürgern näher zu bringen, haben sich unsere Mitglieder  als oberstes Ziel gesetzt. Denn auch im Vogtland gibt es eine Partei, die nicht mit dem Strom schwimmt. Um auf die jüngsten Vorfälle hinzuweisen und die Forderungen und Ziele vom „III. Weg“ näher aufzuzeigen, fand am Sonnabend, den 20. Januar 2018, eine großangelegte Verteilaktion statt.

Wir fordern: Kriminelle Ausländer gehören unverzüglich abgeschoben!

×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
Y87HKB2B

×