Verteilung in Brandenburg fortgesetzt

Am heutigen Sonntagmorgen setzten junge Aktivisten ihre Propagandaoffensive in Oberhavel in der Mark Brandenburg fort. Ziel war der Ort Nieder Neuendorf nördlich von Berlin-Spandau. In die Nähe Berlins haben sich die Berliner zurückgezogen, die vor der Kriminalität, den Müllbergen der Großstadt und der Überfremdung durch Tausende art- und kulturfremde Ausländer in der ehemaligen Reichshauptstadt geflüchtet sind. Mit Hunderten Infoblättern wurden so unsere Landsleute über die Partei „Der III.Weg“ aufgeklärt.

Gleichzeitig wurde die Gelegenheit genutzt, das Museum im ehm. DDR-Grenzturm zu besuchen,  um die jüngeren Mitglieder über das DDR-Grenzregime zu informieren, das Deutsche von Deutschen 28 Jahre lang trennte. Wie ein Gleichnis im Streiten für ein gerechtes Deutschland war es uns, als wir am Kriegerdenkmal vorbei zogen: „gestern ihr – heute wir…“

 

 

 





1 Comment

Kommentar schreiben

Deine E-Mail Adresse wird niemals öffentlich sichtbar!