Flugblattverteilung in Neu-Ulm nach Massenschlägerei

Am Freitag kam es in Ulm zu einer Massenschlägerei am Bahnhof. Augenzeugen hatten von bis zu 40 jungen Männern von „südländischem bzw. arabischem Aussehen“ berichtet, die aufeinander eingeschlagen haben sollen. Mehrere junge Männer berichteten einem Reporter der ‚Südwestpresse‘, sie seien von etwa 30 Asylanten angegriffen und verprügelt worden. Daraufhin machten sich am gestrigen Tag Mitglieder unserer Partei auf, um in der angrenzenden Stadt Neu-Ulm asylkritische Flugblätter zu verteilen. Die Partei „Der III. Weg“ zeigt sich solidarisch mit der verunsicherten Bevölkerung der Donaumetropole und schickt ein klares Symbol dorthin, dass wir bereit sind, zusammen mit dem Volke die Probleme im Land anzugehen, die uns die Systemparteien eingebrockt haben und die bis heute nicht von ihrer katastrophalen Politik abweichen.





Kommentare

Kommentar schreiben

Deine E-Mail Adresse wird niemals öffentlich sichtbar!