Kroatien: Durchbruchversuch von 20.000 Ausländern erwartet

An der kroatisch-bosnischen Grenze warten laut eiem Krone-Artikel mehr als 20.000 raum- und kulturfremde Ausländer auf die Chance eines Durchbruchs nach Kroatien und somit nach Mitteleuropa. Ein Analyst der Gruppe III (Migration) im Wiener Innenministerium sagte hierzu: „Die Kroaten sind wirklich bemüht, das allein zu bewältigen. Sie haben auch Spezialeinheiten an diesem Übergang positioniert“ und „Jetzt kommen andere – keine Familien mehr, und es sind kaum noch Frauen dabei. 95 Prozent dieser Migranten, die da durchbrechen wollen, sind junge Männer, fast alle mit Messer bewaffnet. Auf einen Grenzpolizisten wurde bereits eingestochen.“ Und wie immer heißt es auch hier: „Die Migranten wollen nach Deutschland, weiter in skandinavische Länder. Österreich hat für sie mittlerweile einen zu schlechten Ruf.





Kommentare

Kommentar schreiben

Deine E-Mail Adresse wird niemals öffentlich sichtbar!