Anquatschversuch in Mainfranken

Gestern am 8.1. wurde ein Aktivist unserer Partei beim Einkaufen vom Verfassungsschutz belästigt. Der Kamerad ging am Abend an seinem Wohnort zum Einkaufen. Als er den Supermarkt verließ, kam ein Typ auf ihn zu und sprach ihn mit seinem Vornamen an. Auf Nachfrage, wer er ist und um was es geht, stellte er sich mit „ich bin der Falco und arbeite für das Innenministerium“ vor. Man wolle sich mal unterhalten. Daraufhin brach unser Aktivist das Gespräch umgehend ab, stieg in sein Auto und fuhr davon. Der VS-Agent ist dem Kameraden schon beim Reingehen in den Laden aufgefallen.

 

Beschreibung:
ca. 1,80m groß, etwas längere Haare, eingefallenes Gesicht und Vollbart. Insgesamt ungepflegtes Erscheinungsbild.
Er trug eine schwarze Hose und eine schwarze Jacke von „The North Face“.

Keine Zusammenarbeit mit dem Staat!
Bei Polizei und Verfassungsschutz die Fresse halten!
Anquatschversuche öffentlich machen!





Kommentare

Kommentar schreiben

Deine E-Mail Adresse wird niemals öffentlich sichtbar!