„Tierfutter statt Böller“ auch im Westerwald

Home/Kurznachrichten/„Tierfutter statt Böller“ auch im Westerwald

Auch im Westerwald hieß die Losung der nationalrevolutionären Aktivisten des „III. Weg“-Stützpunktes Westerwald zum Jahreswechsel: „Tierfutter statt Böller“. An der vom „III. Weg“ ins Leben gerufenen Kampagne, welche jährlich stattfindet, beteiligte sich der Westerwälder Stützpunkt mit einer umfangreichen Futterspende. Diese wurde heute an ein Tierheim im Westerwald übergeben.

Nachdem die Aktivisten sich vorab im auserwählten Tierheim ankündigten, folgte dann am ersten Januarwochenende die Übergabe der Spenden, welche mit großer Freude und Begeisterung dankend von einer Vertreterin des Tierheimes entgegengenommen wurden. In parteieigenen Jutebeuteln mit der Aufschrift „Umwelt & Heimat“ wurden die Futterspenden übergeben. Im Anschluß an die Übergabe wurde den Aktivisten das komplexe Gebäude, die gesamte Anlage und somit auch die Arbeit der ehrenamtlichen Mitarbeiter des Tierheimes in einer ausführlichen Begehung nähergebracht.

Ein ausführlicher Bericht folgt…

×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
Y87HKB2B

×