Trauermarsch Magdeburg: Drei Schwerverletzte nach Angriff auf Nationalisten in Roßlau

Home/Kurznachrichten/Trauermarsch Magdeburg: Drei Schwerverletzte nach Angriff auf Nationalisten in Roßlau

Auf der Abreise vom diesjährigen Trauermarsch anläßlich des 74. Jahrestag der Bombardierung von Magdeburg wurden gegen 18.10 Uhr in einer Unterführung am Bahnhof Roßlau vier Nationalisten von mehreren vermummten Linksextremisten mit gefährlichen Gegenständen angegriffen. Drei der Opfer wurden dabei nach Angaben der Polizei so schwer verletzt, dass sie zur stationären Behandlung in einem Krankenhaus aufgenommen werden mussten und immer noch nicht vernehmungsfähig sind.

Immer wieder überfallen bewaffnete Linksextremisten auf der An- und Abreise befindliche Nationalisten zu Demonstrationen. Die polizeilichen Ermittlungen hierzu verlaufen in aller Regel im Nichts und ein Aufschrei der Öffentlichkeit bleibt auch aus. Hier hilft nur Selbstschutz durch eine gemeinsame Anreise in größeren Gruppen und einer entsprechenden körperlichen Fitness jedes Einzelnen.

https://www.youtube.com/watch?v=Xv_rAKS0utM

×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
Y87HKB2B

×