Frankreich: Neue Gelbwesten-Proteste in Paris (+Video)

Auch heute gehen die Gelbwesten zum 13. Mal in Folge in Paris und in anderen Städten Frankreichs auf die Straße. Seit Beginn der Demonstrationen wurden mehr als 2.000 Menschen verhaftet und Tausende verletzt. Nach Recherchen der Zeitung „Libération„, gab es zwischen dem 17. November und 5. Januar mindestens 82 irreversibel – vor allem im Gesicht – Schwerverletzte. Die schweren Verletzungen beruhen vielerorts auf Hartgummi-Geschossen der Polizei, da diese oftmals regelwidrig auch auf die Gesichter der Demonstranten schießen.

Auch heute kam es schon wieder zu Auseinandersetzungen mit den Sicherheitskräften. Darüber hinaus wurde das Demonstrationsrecht in Frankreich neu beschlossen, sodass man jetzt leichter Demonstrationen verbieten und Vermummung leichter und härter bestrafen kann.