Chemnitz: Sexuelle Belästigungen beim Treffen der Jungen Union

Home/Kurznachrichten/Chemnitz: Sexuelle Belästigungen beim Treffen der Jungen Union

Wie dem Boulevardblatt „Bild“  zu entnehmen ist, kam es im Zuge des 42. Landtags der Jungen Union Sachsen & Niederschlesien zu sexuellen Übergriffen von CDU-Kandidaten auf minderjährige JU-Mitglieder. So soll „ein Gast, der für die CDU demnächst bei der Stadtbezirkswahl in Dresden-Blasewitz antreten wollte, […] offenbar ein minderjähriges JU-Mitglied (17) mit Fummeleien, Grapschereien und Kuss-Angriffen attackiert“ haben. Eine offizielle Stellungnahme seitens des Chemnitzer Christdemokratennachwuchses zu den Vorfällen sucht man vergebens.

Die Tagung fand vom 13. bis 14. April im Chemnitzer Dorint Kongresshotel statt. Hochkarätige Redner der etablierten Volksverräterpartei, welche vorrangig für die Asylflut verantwortlich zu machen ist, sprachen auf dem Kongress und wohnten zudem den triebgesteuerten Belästigungen ihrer Parteikollegen bei. Dazu zählten u.A.: Ministerpräsident Michael Kretschmer, Sachsens Kultusminister Christian Piwarz MdL, CDU-Generalsekretär Alexander Dierks MdL, Philipp Amthor MdB.

Damit wieder Anstand und Disziplin Einzug in die Parlamente hält, heißt es am 26. Mai zur Europwahl DEUTSCH wählen und auch im weiteren Jahresverlauf am 01. September gilt es die Sittenlosigkeit aus dem sächsischen Landtag zu fegen.

×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
Y87HKB2B

×