Europawahl: Erneute Plakatierung im Taunus

Auch in dieser Woche setzten „III. Weg“-Aktivisten die Plakatierung zur Europawahl im Taunus fort und hangen erneut rund 100 Plakate der nationalrevolutionären Wahlalternative.

Derzeit wird unsere europäische Völkervielfalt vor allem durch die nicht enden wollende Zuwanderung aus arabischen und afrikanischen Ländern bedroht, was merklich nicht durch einzelne Staaten zu bewältigen ist. Nur eine konsequente und europaweite Grenzsicherung kann dieser fatalen Entwicklung ein Ende bereiten. Hierzu sind die Mittelmeer-Anrainerstaaten in besonderem Maße zu unterstützen, um den Zustrom von Millionen art- und kulturfremder Einwanderer aus Afrika und dem Nahen Osten abzuwehren. Um eine effektive Grenzsicherung zu verwirklichen, muss unter anderem eine starke europäische Armee aufgestellt werden. Diese muss national wie regional so gegliedert sein, dass ein europäischer Generalstab die national ausgerichteten Armeen in die entsprechenden Gefahrenzonen dirigieren kann. Nur durch die Festung Europa können sich unsere Völker vor dem Ansturm Millionen Fremder schützen und ihre jeweilige Identität erhalten. Innereuropäische Kriege wie beispielsweise im ehemaligen Jugoslawien müssen mit aller politischer und militärischer Entschlossenheit verhindert werden.