Systempresse macht Ausländer zu Deutschen

Nach der Vergewaltigung einer Deutschen auf Mallorca vergangene Woche, schmierten die Presseblätter, dass „vier deutsche Urlauber“ auf Mallorca festgenommen wurden. Das Wort „Deutsche“ stand in fast jeder Überschrift von Artikeln, die über den Fall berichteten.

Dabei handelte es sich bei den mutmaßlichen Tätern um türkischstämmige Ausländer aus dem Raum Bad Hersfeld. Auch die Namen der Täter sprechen für sich: Serhart K. (23), Azad K. (23), Yakub (21) und Baran D. (19). Anhand dieses Beispiels skrupelloser Presseverdrehungen zeigt sich wieder einmal, wie weit der Zensurapparat bereits in der BRD greift.





1 Comment

  • Das erinnert mich doch sehr an den Fall der ebenso als deutsch bezeichneten Journalistin türkischer Abstammung, Mesale Tolu; Oder ein noch dreisterer Fall: Deniz Yücel, einer der größten Deutschenhasser unserer Zeit, Vollbluttürke und unlängst in der Türkei inhaftiert wegen seiner journalistischen Tätigkeit mit feindlichem Bezug zum türkischen Präsidenten. Die BRD setzte damals alle Hebel in Bewegung, um Yücel freizubekommen und „nach Hause“ in die BRD zu holen.

    Wie ich dazu komme, Deniz Yücel als Deutschenhasser zu bezeichnen? Wegen seiner unmißverständlichen Worte:
    „Der Niedergang der Deutschen ist Völkersterben von seiner schönsten Seite.“

    Klar, daß jemand, der solche Worte spricht, geradezu von der BRD hofiert wird; Ist er doch ein treuer Vasall des Systems.

    Und im Satiremodus geschriebnen:
    Lieber Verfasser dieses Berichtes, verstehst Du das denn nicht: Wer hier bei uns lebt, ist zwangsläufig ein Deutscher. Wenn diese Leute doch aus Bad Hersfeld stammen! Ist diese multikulturelle Logik nicht zu begreifen? Wer als Europäer nach Peking auswandert und dort sein Leben verbringt, wird doch automatisch zu einem Chinesen mit allem Drum und dran. Sämtliche biologischen Eigenschaften und das vererbte Blut zählt nichts, einzig der aktuelle Aufenthaltsort.
    Satiremodus aus*

    Ja, es ist zum Kotzen. Und ich möchte wetten, daß sich diese sogenannten Deutschen ganz bestimmt NICHT als solche sehen, sondern als Türken oder Araber oder wessen Volk sie eben angehören, und zwar ein Leben lang. Kein Stück Papier wird an einer Abstammung jemals etwas ändern!
    Zumal sich die BRD ohnehin selbst widerspricht mit ihren wirren Aussagen. Einmal heißt es, man sei Deutscher, wenn man hier geboren wurde; Dann heißt es aber gleichzeitig, daß, wenn man sich die wahre deutsche Abstammung bescheinigen lassen möchte, man einen rein deutschen Stammbaum bis vor 1919 vorzuweisen hat!
    Das bedeutet: Eigentlich weiß man ganz genau, wie der Hase läuft, nur tut man sein möglichstes, das zu verschweigen.
    Und eigentlich weiß man auch sehr gut, daß ein Kuckuck eben ein Kuckuck bleibt, auch wenn er im Nest einer Blaumeise schlüpft. Als wäre das Nest aussagekräftiger als die Vorfahren, lächerlich.

    Thomas G. 10.07.2019

Kommentar schreiben

Deine E-Mail Adresse wird niemals öffentlich sichtbar!