Team Azov gewinnt „Race of Nations 2019“

Es häufen sich die alarmierenden Nachrichten und Studien, wonach es um den Gesundheitszustand der zivilisierten Welt zunehmend schlecht bestellt ist. Diabetes und Übergewicht, Herz-/Kreislauferkrankungen, Bewegungsmangel und Krebs machen dem modernen Menschen zu schaffen. Wie gut, dass es entgegen dem allgemeinen Trend auch Gegenläufiges gibt.

Eine davon ist die wachsende Szene der „Schlamm- und Hindernisläufe“. Neben der eigentlichen Laufstrecke über Stock und Stein gilt es, zahlreiche künstliche Hindernisse zu überwinden. Das garantiert neben jeder Menge Spaß auch blaue Flecken und zahlreiche Bäder in Schlamm und Dreck. Eine Gruppe aus Männern und Frauen vom Regiment Azov belegten bei dem Hindernislauf „Race of Nations 2019“ im ukrainischen Kharkiv den ersten Platz. Im folgenden Video kann man nochmal wunderbare Aufnahmen des Hindernislaufes und seiner Teilnehmer sehen.

Wer im deutschsprachigen Raum die sportliche Herausforderung sucht und an so einer Veranstaltung teilnehmen möchte, findet hier eine gute Übersicht zu den anstehenden Wettkämpfen.





Kommentare

Kommentar schreiben

Deine E-Mail Adresse wird niemals öffentlich sichtbar!